Infobox Termine

Aktuelles

    




Infobox Events

Öffnungszeiten

Mo - Do8:00 - 20:00 Uhr
Fr8:00 - 14:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Telefon

037341 / 480046
0174 - 9143509
Nachricht an uns

Infobox Links

Anfahrt

Routenplaner

  

Osteopathie

Bild "Heilpraktiker_PT:osteo2.jpg"
Osteopathie widmet sich weniger den einzelnen Symptomen; sie sucht die Ursache der Beschwerden und das individuelle Gesundheitspotential beim Patienten.
Dazu gehören stets eine ausführliche manuelle Untersuchung und eine ganzheitliche Wertung der Befunde.
Der Körper wird als ein funktionell dynamisches System und als Einheit aus Körper - Verstand (Geist) – Seele betrachtet.

Zu Indikationen darf ich leider auf dieser Seite keine Informationen aus wettbewerbsrechtlichen Gründen abgeben.

Wo kommt die Osteopathie her

Andrew Taylor Still  1828 - 1917 Virginia / USA
Mediziner:
Körperarzt, Philosoph und Seelsorger in einer Person
Begleiter und Berater seiner Patienten

Bedeutende Vertreter:

John Martin Littlejohn (1865 - 1947)
William G. Sutherland ( 1873 - 1954)
John E. Upledger
John Pierre Barral
Probier


Kosten

Das Diplom für osteopathische Befunderhebung und Therapie ist an eine 5 jährige umfangreiche Weiterbildung mit entsprechenden Kosten gebunden.

Seit 2012 unterstützen einige Krankenkassen diese Behandlungen. Dazu ist ein Privatrezept vom Arzt erforderlich. Bezahlung erfolgt nach jeder Sitzung in bar (Dauer: ca. 1 Stunde 65.-€ )
Quittung und Rezept an die Krankenkasse schicken, Zuschuss erhalten.


Zuzahlung durch Krankenkassen

AOK Pluskalenderjährlich 180.-€ für 3 Sitzungen,
das sind 90% der Kosten!
Audi BKKbis 150.-€ kalenderjährlich im Rahmen des
Audi BKK Programms „GesundheitExtra“
IKK ClassicMax. 4 Sitzungen pro Jahr, max. 40.-€ pro Jahr
Heimat Krankenkasse100% der Kosten bis max. 120.-€ pro Jahr
DAKBonusprogramm
Barmer GEKNachfragen, individuell möglich
Bahn BKKmax. 6 Sitzungen  kalenderjährlich, erstattet werden
jeweils 50.-€, max. 150.-€
Secuvitamax. 6 Sitzg. pro Jahr, max 60.-€ pro Sitzung,
abzüglich 10.-€ und 10% pro Verordnung
ADACim Rahmen der privaten Krankenzusatzversicherung
„Privat Schutz“ bis zu 600.-€ pro Jahr

Private Zusatzversicherungen können auch Osteopathische Leistungen einschließen !
Alle Angaben ohne Gewähr!


Rechtliches

10. April 2016
Osteopathie auf Verordnung in Sachsen laut Ministerium erlaubt!



Die Debatten über die Osteopathie und insbesondere deren Ausübung bzw. Abgabe auf Verordnung durch einen Physiotherapeuten reissen nicht ab.
Der Spitzenverband der Heilmittelverbände hat sich nunmehr an viele Landesministerien gewandt und um Aufklärung zur Rechtslage im jeweiligen Bundesland gebeten.
Der Freistaat Sachsen hat dies zum Anlass genommen, wiederholt darauf hinzuweisen, daß nach seiner rechtlichen Ansicht eindeutig in Sachsen die Osteopathie auf Verordnung durch einen Physiotherapeuten abgegeben werden darf.
Es wird insbesondere darauf hingewiesen, daß in der Entscheidung des OLG Düsseldorf eine Einzelfallentscheidung zu sehen ist, so wie es das Gericht bereits selbst ausgeführt hat.
Auch würde man keine Notwendigkeit für ein Berufsgesetz für Osteopathen sehen.
Folglich bleibt es dabei, dass immer noch viele der Rechtsansicht sind, dass die Osteopathie von Physiotherapeuten auf Verordnung abgegeben werden darf, wie es bereits über viele Jahre hinweg bundesweit praktiziert wird.
Bis zu einer höchstrichterlichen Entscheidung wird es weiterhin unterschiedliche Rechtsauffassungen geben. Mit einem derartigen Urteil ist mangels Verfahren aber in absehbarere Zeit nicht zu rechnen.


weitere Informationen zu Osteopathie